Dinkelhof in der Landidee

Dinkelhof Rezepte in der Landidee

Schon im Frühjahr waren Journalistin Kati Hofacker und Fotografin Brigitte Sporrer von der LandIDEE vor Ort, um den Dinkelhof, unsere feinen Nudeln aus ganzheitlich eigener Herstellung und natürlich auch uns kennenzulernen. Die LandIDEE stellt in jeder Ausgabe einen Hofladen mit besonderen Spezialitäten vor.

Eben ist der Artikel in Heft 6 der LandIDEE erschienen. Auf fünf Seiten, im unverkennbaren Stil der LandIDEE Redaktion, erzählt der Beitrag, warum unsere Nudeln so außergewöhnlich in der Herstellung sind, und wie dadurch ein regionales Produkt entsteht, das sich nicht nur hervorragend verarbeiten lässt, sondern auch auf ungemein vielseitige Art und Weise den Gaumen verführt. Die wunderbare Qualität der verschiedenen Nudelsorten probierten die LandIDEE Fachleute mit Sabine’s Rezepten selbst aus. Es gab herbstliche und winterliche Gerichte, die mit Zutaten und Zubereitungsart perfekt in diese Jahreszeit passen. Die Formen und Teller wurden wunderschön in Szene gesetzt, dekoriert und fotografiert. So entstand dann dieser Artikel, der große Lust macht, die einfachen und geschmackvollen Rezepte nachzukochen.

Damit Ihnen dies originalgetreu gelingt, können Sie bei uns ein LandIDEE-Nudelpaket bestellen. Es enthält alle Nudelsorten, die für die Rezepte im Artikel verwendet wurden.

Informationen zur LandIDEE, zur aktuellen Ausgabe und einen Blick in Heft 6 finden Sie auf der Landidee Homepage

Das LandIDEE Bestellset mit allen Nudelsorten aus den Rezepten können Sie jetzt in unserem Online Shop bestellen. Das Set mit 5 verschiedenen Schmankerlnudel-Spezialitäten kostet €12,50 inkl. MwSt. zuzüglich € 5,00 Versand. Wir liefern innerhalb Deutschlands.

Hörnchen mit grünem Spargel

Makkaroni mit grünem Spargel

Grüner Spargel und Zitrone, kombiniert mit würzigem Rucola verbinden sich zu einem frischen, sommerlichen Geschmackserlebnis. Nur bis 24. Juni können Sie dieses schnelle Nudelgericht zubereiten, denn dann endet die Spargelsaison. Deshalb – gleich nachkochen und genießen.

Zutaten

400 g Makkaroni
500 g grüner Spargel
1 Zitrone in Bioqualität
1 großer Bund Rucola
200g Frischkäse ab Halbfettstufe
Nudelwasser
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Grüner Spargel muss nicht geschält werden, nur festere Stangen schälen Sie im unteren Drittel ab. Die Enden schräg abschneiden und entfernen, auch die Stangen sehr schräg mit einem scharfen Messer in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Den Rucola waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Frischkäse, Zitronensaft, Schalenabrieb, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in eine Schüssel geben. Jetzt die Makkaroni ins Salzwasser geben, nach einigen Minuten den Spargel dazugeben. 50-100 ml Nudelwasser abnehmen und nach und nach mit den Soßenzutaten in der Schüssel verrühren, bis die Soße cremig ist. Nach 8 Minuten Kochzeit Nudeln und Spargel abgießen, mit der Soße verrühren, den Rucola unterziehen und am besten draußen auf Balkon oder Terrasse servieren.

Schnelle Rote-Bete Spaghetti

Farbenfroh auf dem Teller, schnell zubereitet und sehr lecker ist dieses einfache Spaghettigericht aus unseren Rote-Bete Dinkel-Spaghetti in einer cremigen Spinatsoße, mit Meerrettich verfeinert.

Zutaten

  • 400-500 g Schmankerlnudeln Rote-Bete Dinkelspaghetti
  • 1 Schalotte
  • 1 El Olivenöl
  • 300 g Blattspinat frisch oder TK
  • 1 El Meerrettich aus dem Glas
  • 125 ml Weißwein
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 120 g Frischkäse ab Halbfettstufe
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauchröllchen

Die Schalotte fein hacken. Den Blattspinat waschen, dicke Stiele entfernen. Rote-Bete Spaghetti in reichlich Salzwasser kochen und abgießen. Die Schalotte in Olivenöl glasig werden lassen, Blattspinat daraufgeben und unter Rühren zusammenfallen lassen. Das Ganze mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen und etwas dünsten. Jetzt den Meerrettich und den Frischkäse einrühren und bei mäßiger Hitze weiter rühren, bis die Soße cremig wird, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rote-Bete Spaghetti in tiefe Teller geben, einen großen Klecks Soße darüber geben und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Tipp: Wenn Sie Tiefkühlspinat verwenden, tauen Sie den Spinat rechtzeitig und schonend auf, am besten bei Zimmertemperatur.

Pastítsjo Nudelauflauf auf griechisch

Pastítsjo zum Weltnudeltag

Zur Feier des internationalen Weltnudeltags heute gibt es bei uns das Rezept für einen leckeren Nudelauflauf aus der griechischen Küche. Gemacht wird er mit unseren Makkaroni aus Hartweizen oder Dinkel. Probieren Sie das Rezept aus und feiern Sie mit uns. Guten Appetit.

Für den Auflauf

  • 2,5 l Wasser
  • 1 gestr. TL Salz
  • 250 g Makkaroni
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch
  • 1/2 Tasse Wasser,
  • 1 EL Tomatenmark
  • je 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 1/2 Tasse Semmelbrösel

Für die Soße

  • 4 EL Butter
  • 4 gestr. EL Mehl
  • 1/2 l Milch
  • 3 Eier
  • je 1 Prise Salz und geriebene Muskatnuss

Die Makkaroni im Salzwasser nach Anleitung garen, in ein Sieb schütten, mit warmem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Zwiebel kleinschneiden, Tomaten im Mixer pürieren. In einer Kasserolle Olivenöl erhitzen, Zwiebel anbraten, Hackfleisch zugeben und mitbraten, nach und nach Tomaten, Tomatenmark, Salz, Pfeffer zugeben und alles 30 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Anschließend mit der Hälfte des Parmesankäses und den Makkaroni mischen. Für die Soße die Butter in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und das Mehl zu einem Kloß unter die Butter rühren. Bei milder Hitze unter ständigem Rühren nach und nach die Milch zufügen, bis eine sämige Soße entstanden ist vom Herd nehmen. Die Eier verquirlen, mit Salz und Muskatnuss würzen, unter die Soße rühren und noch einmal aufkochen lassen. Den restlichen Käse unter die Soße mischen. Eine feuerfeste Form mit Semmelbröseln ausstreuen, die Nudel-Hackfleisch-Masse hineingeben und die Bechamelsoße darüber verteilen. Den Auflauf bei 220 Grad 30 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Er soll eine goldbraune Kruste bekommen. Den Auflauf etwas abkühlen lassen und dann in quadratische Portionen teilen.

Tipp: Dazu paßt ganz besonders ein grüner Salat mit einer herzhaften Soße aus Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer und feingehacktem Knoblauch.

Klassisch mit Pilzen: Champignonsoße

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 300 g Champignons
  • 1 EL Öl
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1/8 l Weißwein
  • Kräutersalz
  • weißer Pfeffer
  • 6 EL saure Sahne
  • 1 Eigelb
  • 400 g Spaghetti aus Hartweizen oder Dinkel – oder Ihre Lieblingsnudeln

Die Nudeln in sprudelndem Salzwasser mit ein paar Tropfen Öl al dente kochen, dann abgießen, nicht abschrecken. Im Topf noch etwas warm halten, falls erforderlich. Eine Servierschüssel vorwärmen.

Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln Champignons putzen und blättrig schneiden.

Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauchwürfel hellgelb braten und zerkleinerte Petersilie mitdünsten. Champignons hinzufügen und auf kleiner Flamme andünsten, bis sie Flüssigkeit lassen. Unter Umwenden kurz weiterdünsten und mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen. 10 Minuten im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze garen und währenddessen würzen.

Saure Sahne mit dem Eigelb verquirlen, Topf von der Kochstelle nehmen und in die Pilzsoße rühren, nicht mehr kochen lassen. Mit der Soße vermischen und in die vorgewärmte Servierschüssel geben.

Tipp: Vor dem Servieren mit Petersilienblättchen garnieren.

Pasticcio di rigatoni

Pasticcio di rigatoni

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Hörnchen
  • 1 Zwiebel, 1 mittelgrosse Gelbe Rübe
  • 1 Stange Bleichsellerie, 1/2 Dose Tomaten
  • 2 EL Olivenöl, 300 g Hackfleisch
  • 1/2 Tasse trockener Marsala
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuss
  • 250 g Steinpilze oder Champignons
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 EL geriebener Parmesankäse

Zwiebel, Gelbe Rübe und Sellerie putzen und fein hacken. Die Tomaten abtropfen lassen. In einer Kasserolle das Öl erhitzen, das kleingehackte Gemüse kurz anbraten. Dann das Hackfleisch dazugeben und kräftig anrösten. Den Marsala zugießen und bei mittlerer Hitze verdampfen lassen. die Tomaten in die Kasserolle geben, mit einer Gabel zerdrücken. Mit Salz, frisch geriebenem Pfeffer und Muskatnuss würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren lassen, dabei noch evtl. etwas heisses Wasser zugiessen.

Inzwischen die Pilze putzen, kurz abbrausen und in Scheibchen schneiden. Die Petersilie feinhacken, den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. In einer Kasserolle die Hälfte der Butter erhitzen, die Pilze stark anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie unterrühren. Währenddessen die Nudeln „al dente“ kochen.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen, Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die gut abgetropften Nudeln lagenweise in die Form füllen, dabei jede Schicht mit der Fleischsoße begießen, Mozzarella und Pilze darauf verteilen, mit Parmesankäse bestreuen. Die oberste Schicht bilden Nudeln und Soße. Darauf kommen Butterflöckchen und Semmelbrösel. Etwa eine halbe Stunde überbacken.

Tipp: Dazu passt sehr gut ein italienisch gewürzter Tomatensalat.

Nudelauflauf auf Italienisch - Lasagne

Italienische Lasagne

Zutaten für 4-6 Personen

Für die Bologneser Soße:

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • Knoblauchzehe
  • Gelbe Rübe
  • 200 g Rinderhack
  • 500 g reife Tomaten
  • Paprika, Pfeffer, Salz und Basilikum

Für die Bechamelsoße

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat

250 g Lasagneplatten aus Hartweizen oder Dinkel, geriebener Parmesan

Zubereitung in 4 Schritten

  1. Kochen der Lasagneplatten: Legen Sie die Teigplatten einzeln kurz nacheinander in einen ausreichend großen Topf mit sprudelndem Salzwasser, in das Sie einen Tropfen Öl gegeben haben und garen sie ca. 3-4 Minuten. Gießen Sie das Wasser ab und geben sofort viel kaltes Wasser dazu, um Verkleben zu vermeiden. Sie können die gegarten Platten auf einem Brett mit einem spitzen Messer passend für Ihre Auflaufform zuschneiden.
  2. Zubereiten der Bologneser Soße: Zwiebel, Petersilie, Knoblauchzehe und Gelbe Rübe fein wiegen. Alles in heißem Öl andünsten, Rinderhack zugeben, 5 Minuten durchrösten. Mit Paprika, Pfeffer, Salz und Basilikum würzen. Frische Tomaten würfeln und dazugeben. Die Soße 20 Minuten einkochen.
  3. Zubereiten der Bechamelsoße: Aus Butter und Mehl helle Einbrenne anrühren, mit Milch langsam aufgießen, unter beständigem Rühren mit dem Schneebesen 5 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.
  4. Lasagne schichten: In eine gebutterte Auflaufform eine Lage Lasagneplatten geben, darauf Bolognesersoße, Bechamelsoße und wieder Nudeln, bis alles aufgebraucht ist. Die oberste Schicht ist Bechamelsoße. Darauf geben Sie Butterflocken, streuen geriebenen Parmesankäse oder Emmentaler darüber, und backen die Lasagne im vorgeheizten Backrohr etwa 30 Minuten bei 175 Grad goldgelb.